„Ich kann doch auch sagen, ich liebe Schokolade“

Weißt du, bei uns im Irak ist das ganz normal. Ich kann vielen Leuten sagen „Ich liebe dich – Ana ohebuk“. Männern, Frauen, meinen Freunden, meiner Mutter, meiner Schwester, einer Freundin von meiner Mutter, einer Arbeitskollegin… das bedeutet nicht viel. Ich kann ja auch sagen: „Ich liebe Schokolade“. Bei uns ist das total normal.

Komplimente interkulturell – oder: das Gefühlschaos verstehen

Wahrscheinlich hatte ich in meinem ganzen Leben insgesamt nicht so viele Komplimente bekommen, wie in Mosambik innerhalb von wenigen Wochen. Sie kamen in Form von romantischen SMS-Texten, ganz direkten Kommentaren zu meinen tollen Haaren, Augen, etc. leicht durchschaubaren Fragen, ob ich denn eine Freundin hätte, die ich jemandem als mögliche Partnerin vorstellen könnte, und dem…

Gestohlene Zeit

Die Angst, das Leben zu verpassen. Zeit zu verschwenden. Den Anschluss zu verpassen, nicht mehr aufholen zu können. Diese Angst ist mir in den letzten Tagen häufiger begegnet. Vielleicht wird es vielen um den Jahreswechsel herum besonders klar. Sie merken: Dass da wieder ein Jahr vergangen ist. Ein Jahr, in dem sie keine Sicherheit über…

Weihnachtsfragen zum Weiterdenken

Was hofft die junge Frau, die als Schwangere die Flucht überlebt hat, wenn sie von dem Hoffnungszeichen in Marias Bauch hört? Was löst die Herbergssuche in einem Menschen aus, der schon seit Jahren das Gefühl hat, hier nicht willkommen zu sein und trotzdem versucht, sein Leben zu gestalten? Wie sieht der junge Mann, der mit…

Das „Nein“ und das Diskutier-Spiel

Vor einem Monat war ich das erste Mal in meinem Leben in einem arabischen Land. Es waren nur ein paar Tage, die ich in Ägypten verbracht habe, ich kann also ganz sicher nicht behaupten, dass mich das zum kulturellen Experten für die Region gemacht hätte. Aber schon in den paar Tagen ist mir manches aufgefallen,…

Gastfreundschaft oder Fremdenliebe?

Das griechische Wort im Neuen Testament, das in unseren Bibeln oft mit Gastfreundschaft übersetzt wird, heißt φιλοξένια – Fremdenliebe. Das geht weit über unser westlich geprägtes Bild von Gastfreundschaft hinaus. Denn Gäste, so verstehen wir es landläufig, sind ja Leute, die wir eingeladen haben. Meistens handelt es sich dabei nicht um Fremde, sondern um Bekannte,…

Hinschauen ist gefährlich – eine Blogpredigt

Dieser Text soll motivieren. Er soll zum Hinschauen motivieren. Was ich damit meine, erkläre ich gleich noch. Und er ist eine Predigt – bezieht sich also auf einen Text aus der Bibel und verwebt ihn mit meiner Lebenswirklichkeit in der Arbeit mit Geflüchteten. Vielleicht trifft sich diese Lebenswirklichkeit bei einigen von euch mit den eigenen…